Über die Seite:
sind Sie auf der Seite:
Heute ist der

Mitteilungen der Liedertafel Limmer
Ausgabe 2 / 2016
Ausgabe
1 / 16
Rosenmontag (2/16)
Eine besondere Feier
Rosenmontag - so wie jedes Jahr ??
Die Liedertafel übt montags und damit auch Rosenmontag. In diesem Jahr sah es recht mau aus mit der Beteiligung am Rosenmontag, zumindest nach der Vorhersage aus der vorherigen Übungsstunde. Die 2. Vorsitzende feierte ihren Geburtstag an diesem Tag, der bisherige Kassierer-immer ein Garant für Stimmung-musste sich einer Operation unterziehen und viele andere Chormitglieder antworteten auf die Frage des 1.Vorsitzenden „wer kommt denn nächste Woche?“ mit einem vielsagenden: mal sehen – ich weiß noch nicht. So ließ sich dann der Ehrenvorsitzende Hugo Neuenfeld bei der Anfahrt im Auto zu der Aussage hinreißen „wenn wir nur acht Leute sind, können wir auch gleich wieder nach Hause fahren“.
Um so erstaunter schweifte der Blick beim Betreten des Übungsraumes auf die Anzahl der Flaschen mit Alkoholika, überschlägig etwa 15-20 Stück ohne das obligatorische Männerbier, die auf dem kleinen Podest des Übungsraumes aufgereiht waren. Die konnten nicht von 8 Leuten kommen, es mussten schon mehr sein. Kaum den Mantel ausgezogen erschien eine Indianerbraut mit Zöpfen, die einen echt französischen Calvados anbot und sich später als unser verkleideter Chorleiter entpuppte, gefolgt von einem ehemaligen Leadsänger einer Rockgruppe namens Slade aus den 70iger Jahren. Eine Dame in einem kurzen bayrischen Outfit im Sopran zog ebenfalls die Blicke auf sich, umringt von mehr oder weniger maskierten Sangesschwestern. Die Indianerbraut-wie immer bestens vorbereitet- hatte Schlager zum Teil aus dem Repoe Schlager zum Teil aus dem Repeott 2/2016 entnehmen !rtoire der Liedertafel auf ihrem elektronischem Tablett, aber auch Karnevalslieder und eine launige Büttenrede. Durch die selbst auferlegte Verpflichtung, doch möglichst viele der mitgebrachten Flaschen zu leeren, kam sehr schnell eine ausgelassene Stimmung auf und so schunkelten, tanzten und sangen die mehr als 20 Anwesenden nach kurzer Zeit. Eine Neue, aus Stöcken mit eigenem Auto angereiste Sangesschwester, meinte spontan „ beim nächsten Mal nehmen wir uns aber `ne Taxe“, und nach der ersten Polonaise entfuhr es einer Mitwirkenden „ich hätte nie geglaubt, dass alte Menschen noch so feiern können… “ Nach dem „Anton aus Tirol, dem Stern der deinen Namen trägt und den Roten Lippen“ bleibt nur die Erkenntnis, oftmals sind die Feiern mit denen man gar nicht so gerechnet hat die schönsten…
TN
Rosenmontag (2/16)

Hauptversammlung der Liedertafel Limmer
am 05.03.2016 in der Gaststätte Rackebrandt


Zum ersten Mal hier und daher in ungewohnter Umgebung fand die dies-jährige HV statt.
Entsprechend der Tagesordnung wurde zunächst Christa Kneifel durch Frau Schenk vom Nds. Chorverband für 25 Jahre „Singen im Chor“ geehrt. Die Ehrung von Hubert Laumen zum gleichen Jubiläum fand zum Schluß der HV statt. Der Kassenbericht fand—wie immer—keine Beanstandung.
Der Chor hat z.Zt. 64 Mitglieder.
Gewählt wurden einstimmig:
Beate Meier: Kassenwart; Revisoren: Rudi Nierengarten, Brigitte Wolter; Die neue Satzung wurde einstimmig angenommen.
Für die diesjährige Fahrt wird eine eintägige Reise ins Weserbergland geplant, mögliche Termine: siehe Termine.
Mit dem traditionellen Essen: Kaffee und Kuchen während der Veranstaltung und nach Ende der HV: Eisbein / Kasslerbraten / Würstchen waren alle sehr zufrieden und so war der Wechsel in eine andere Gaststätte reibungslos.